Top

Energie für unsere Stadt.

Pressemitteilung

Alle Sparten überzeugen bei der Überprüfung des Technischen Sicherheitsmanagements

„Sicherer, ordnungsgemäßer Betrieb des Hanauer Strom-, Gas-, Wärme- und Wassernetzes sowie Umwelt- und Arbeitsschutz genießen bei den Stadtwerken Hanau und ihrer Tochter Hanau Netz GmbH höchsten Stellenwert“, unterstreichen deren Geschäftsführer*in Martina Butz und Adrian Szabo. Daher haben sich beide städtischen Unternehmen nach mehrmonatiger Vorbereitungszeit der freiwilligen Selbstkontrolle in Form einer Zertifizierung des sogenannten Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) unterzogen. Unabhängige Experten vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW), vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) sowie vom Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK (AGFW) prüften Aufbau- und Ablauforganisation – diesmal pandemiebedingt im Rahmen von Videokonferenzen. Erfreuliches Ergebnis in allen geprüften Bereichen: bestanden.

Im Vorfeld waren rund 500 Fragen zu beantworten

Im Vorfeld der Prüfung für Strom-, Gas- und Wassernetz musste die städtische Netzgesellschaft einen Fragebogen mit rund 500 Fragen ausfüllen. Auf dieser Grundlage fand das Prüfungsgespräch der externen Experten mit den technischen Führungskräften der Hanau Netz GmbH statt. Die Bestätigung der TSM-Zertifizierung gilt nun für sechs Jahre, verbunden mit einer Zwischenprüfung nach drei Jahren.

„Mit dem TSM sollen mögliche Defizite in der Organisation systematisch offengelegt und behoben werden“, erläutert Geschäftsführer Szabo die Zielsetzung. Zugleich trage dieses Instrument der freiwilligen Selbstkontrolle dazu bei, dass eine rechtssichere Aufbau- und Ablauforganisation gewährleistet ist. Was wiederum die Haftungsrisiken mindere und Vorteile etwa bei Bewerbungen um Konzessionen erbringe.

„Die unabhängigen Sachverständigen des DVGW bescheinigten uns einen sehr hohen technischen Sicherheitsstandard“, freut er sich. Und weiter: „Wir sind stolz, dass unser sicherer und regelkonformer Netzbetrieb nun erneut testiert wurde.“

Sich erstmals der Prüfung unterzogen und bestanden hat der für Wärmenetz und -erzeugung verantwortliche Stadtwerke-Bereich. Der AGFW erteilte das Zertifikat auch hier mit einer Gültigkeitsdauer für sechs Jahre, ebenfalls unter der Voraussetzung einer erfolgreichen Zwischenprüfung nach drei Jahren. Das sei „ein weiteres wichtiges Signal für unsere Kunden und die Hanauer Bürger, dass sie sich auf ihren regionalen Energieversorger verlassen können“ betont Stadtwerke-Geschäftsführerin Butz.

Pressekontakt

Herr Joachim Haas-Feldmann
Telefon 06181 295-266
Joachim.Haas-Feldmann@hanau.de